Bayreuth/München, 11.09.2015 | Bayerisches Schulwesen steht auf solidem Fundament und hat Herausforderungen im Blick

Bayerisches Schulwesen steht auf solidem Fundament und hat Herausforderungen im Blick

Angesichts des bevorstehenden Starts des Schuljahres 2015/16 mit rund 1,68 Mio. bayerischen Schülerinnen und Schülern blickt die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer zufrieden und zuversichtlich auf das Bayerische Schulwesen. Dieses hat in den vergangenen Jahren ein qualitativ sehr solides Fundament auf- sowie ausgebaut und hat gleichzeitig auch die verschiedenen Herausforderungen im Blick.

"Die wichtigsten Handlungsfelder umspannen die Bereiche Ausweitung des Ganztagsangebots, die Inklusion, die Weiterentwicklung des Gymnasiums gerade in der Mittelstufe und der starke Zuzug von jungen Flüchtlingen und Asylbewerbern", erklärt die Abgeordnete. Bei alldem steht zudem im Fokus, dass eine verstärkt heterogene Schülerschaft unabhängig vom Elternhaus im Freistaat weiterhin gleichwertige Bildungschancen erhält. Besondere Chancen ergeben sich aus dem neuen LehrplanPLUS, der digitalen Bildung und der gemeinsamen Anstrengung um die Entwicklung von Bildungsregionen."

Die Landesregierung investiert erheblich in Stellen und Mittel im Schulwesen - auch für den Unterricht von jungen Flüchtlingen und Asylbewerbern. Obwohl in den vergangenen Jahren die Schülerzahlen in Bayern rückläufig sind, hat sich der entsprechende Haushaltsetat dennoch von 2005 bis 2015 um ca. 40 Prozent auf 11,2 Mrd. Euro erhöht. Beispielsweise habe Bayern zum aktuellen Schuljahr 4.000 Lehrkräfte eingestellt, wovon ca. 300 Fach- und Förderlehrkräfte an allgemein bildenden Schulen sind, so Brendel-Fischer. Auch der Bereich Inklusion wird mit mehr Lehrkräften bedacht. Seit 2011 wurden jährlich ca. 100 zusätzliche Pädagogen eingestellt, was auch für das kommende Schuljahr gilt.

Gudrun Brendel-Fischer wünscht allen Abc-Schützen einen schönen ersten Schultag und ihnen, wie den restlichen Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2015/16 sowie viel Neugier und Wissbegierde, da diese für den Spaß am Lernen wichtig seien.


Pressemitteilung als PDF-Datei