Bayreuth, 15.06.2016 | Kulturfondsmittel für 17 oberfränkische Projekte

Gudrun Brendel-Fischer, MdL: Weitere Kulturfondsmittel für Bayreuth

Wie die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer mitteilt, hat heute der Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen die Verteilung der Gesamtmittel in Höhe von rund 6,1 Millionen Euro im Bereich Kunst und Kultur beschlossen. Damit können in diesem Jahr 136 Kulturprojekte in ganz Bayern aus den Mitteln des Kulturfonds gefördert werden. In Oberfranken werden 17 Maßnahmen mit insgesamt 518.600 Euro bezuschusst. In Bayreuth erhält die Richard-Wagner-Stiftung für 2016 einen Zuschuss in Höhe von 21.500 Euro und darf mit weiteren 14.800 Euro planen, die aber erst ins nächste Jahr fallen. Die Gelder werden für die Digitalisierung des Handschriftenbestandes des Richard-Wagner-Museums und der Datenbank online verwendet. "Die Palette der geförderten Vorhaben reicht von Ausstellungen über Kunstprojekte, Musikfestivals, Theater- und Krimiproduktionen, bis hin zur Errichtung von Proberäumen und - wie z. B. in Bayreuth - zur Digitalisierung von Archivbüchern und Handschriften", erklärt Gudrun Brendel-Fischer.

Eigene Anmerkung: Zu den vorgenannten 17 oberfränkischen Maßnahmen mit der Gesamtsumme 518.600 Euro zählen auch weitere 5 Projekte im Stimmkreis Bayreuth, die wir Ihnen mit unserer PM vom 25.05.16 bereits mitgeteilt haben. Der Vollständigkeit halber werden sie Ihnen nachfolgend noch einmal aufgeführt:

15.000 Euro erhält der Fränkische Theatersommer e. V. für die Aufführung des Stückes "Am Puls der Lebenszeiten" in verschiedenen Altenheimen in Oberfranken, 8.100 Euro gehen an die Stadt Goldkronach für die Restaurierung und Digitalisierung ihrer historischen Archivbücher, für die Theateraufführungen im Heckentheater während der Landesgartenschau bekommt die Landesgartenschau Bayreuth 2016 GmbH 5.300 Euro, der Kunstverein "Silixen e. V." Bayreuth wird für das Kunstprojekt "SCHOE/PFUNG" in der Evang. Luth. Stadtkirche "Heilig Dreifaltigkeit" in Bayreuth mit 3.900 Euro unterstützt. Den höchsten Förderbetrag von 15.700 Euro erhält die Kultur- und Sozialstiftung Bayreuth für die Konzerte in Bayreuth, Weiden und Selb zum hundertsten Todestag des Komponisten Max Reger.


Pressemitteilung als PDF-Datei