Bayreuth, 01.03.2017 | Frischer Polizeinachwuchs bei der Bayerischen Polizei

Gudrun Brendel-Fischer, MdL: Frischer Polizeinachwuchs bei der Bayerischen Polizei

Zum heutigen 01. März 2017 werden 602 Polizistinnen und Polizisten neu eingestellt, davon 572 in der 2. Qualifikationsebene. Die 174 neuen Polizeischülerinnen und 428 Polizeischüler werden in Eichstätt, Königsbrunn, Sulzbach-Rosenberg und Nabburg ausgebildet. Insgesamt sind für 2017 rund 1.500 Neueinstellungen bei der Bayerischen Polizei geplant, für 2018 weitere rund 1.700.

"Insgesamt werden die Dienststellen der Bayerischen Polizei zum 01. März und zum 01. Mai um insgesamt 635 neu ausgebildete Polizistinnen und Polizisten verstärkt, davon werden 57 dem Polizeipräsidium Oberfranken zugewiesen", erklärt die stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag Gudrun Brendel-Fischer.

"Um für die großen Herausforderungen der Inneren Sicherheit noch besser gewappnet zu sein, wird es weiteren Personalaufbau geben", kündigt die Bayreuther Abgeordnete an und verweist auf das im letzten Jahr durch die Bayerische Staatsregierung beschlossene Sicherheitskonzept "Sicherheit durch Stärke", das von 2017 bis 2020 jedes Jahr zusätzlich 500 Stellen für die Bayerische Polizei vorsieht. "Mit aktuell 41.969 Stellen hat unsere Polizei schon jetzt so viel Personal wie nie zuvor", stellt Gudrun Brendel-Fischer fest.


Pressemitteilung als PDF-Datei