Speichersdorf, 19.04.2017 | Gudrun Brendel-Fischer und Landtagskollegen besuchten Rosenthal in Speichersdorf

Gudrun Brendel-Fischer und Landtagskollegen besuchten Rosenthal in Speichersdorf

Bei ihrem diesjährigen Nachbarschaftstreffen im Stimmkreis Bayreuth besuchten die Landtagskollegen Gudrun Brendel-Fischer, Martin Schöffel und Tobias Reiß den Rosenthal-Standort Thomas am Kulm in Speichersdorf, der sich seit der Übernahme durch die italienische Arcturus Gruppe, zu der neben der Rosenthal GmbH auch Sambonet und Paderno gehören, erfreulich entwickelt hat.

"Beständige Investitionen in Qualifizierung und Technik sichern mehr als 400 Arbeitsplätze in Speichersdorf", so Gerhard Limmer, Leiter der Produktion bei der Rosenthal GmbH. Besonders stolz ist das Unternehmen auch auf seinen Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz. Im März 2017 war die Wirksamkeit des Umweltmanagementsystems der Rosenthal GmbH mit ihren Standorten Selb und Speichersdorf offiziell zertifiziert worden.

Die Rosenthal GmbH mit ihren Marken Rosenthal, Rosenthal meets Versace, Hutschenreuther, Thomas und Arzberg gehört zu den modernsten Porzellanherstellern weltweit.
"Mit 800 Mitarbeitern sitzt das 1879 gegründete Unternehmen im oberfränkischen Selb und produziert in zwei Werken in Selb und Speichersdorf hochwertiges Porzellan, exklusive Designobjekte und stilvolle Accessoires", erklärt die Bayreuther Abgeordnete Gudrun Brendel-Fischer.

Ihr Tirschenreuther Kollege Tobias Reiß zeigt sich überzeugt, dass die innovative Porzellanherstellung, bei der auch die neueste Technik der Firma Lippert aus Pressath zum Einsatz kommt, auch für viele Oberpfälzer Arbeitsplätze sichert..

MdL Martin Schöffel, zuständig für den Stimmkreis Wunsiedel-Kulmbach, freut sich über die gute Entwicklung von Rosenthal in Selb: " Ziel war es von Anfang an Arbeitsplätze zu sichern. Und hier sprechen die Zahlen für sich", sagt er. Erfreulich sei auch die Entwicklung der Outlets in Selb. Hier erlebten Kunden Porzellan hautnah. Außerdem biete die Ofenhalle der ehemaligen Fabrik ein einmaliges Einkaufserlebnis in der Region.



Von links: Gudrun Brendel-Fischer, Martin Schöffel, Gerhard Limmer und Tobias Reiß