Bayreuth, 06.02.2018 | Accelerator "Digital Health" nimmt seine Arbeit auf

Accelerator "Digital Health" nimmt seine Arbeit auf!

Um die Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voranzubringen, fördert der Freistaat Bayern das Gründerzentrum WERK 1. Gestern nahm der Accelerator ‚Digital Health' offiziell seine Arbeit auf. "Damit stärken wir die Gründerszene in Bayern und ergänzen außerdem unsere Initiative Gründerland.Bayern", betont die Bayreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer. Mit Roche als Partner arbeitet WERK 1 nun daran, digitale Innovation, Kreativität und Austausch zwischen Industrie und Start-ups zu verbessern.

In der ersten Phase des Programms werden bis zum Sommer 2018 sechs Start-ups die Räumlichkeiten des WERK 1 kostenfrei nutzen und sich von Roche-Mentoren und Experten vom WERK 1 bei der Entwicklung ihrer Konzepte beraten lassen können.

Dazu Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: "Bayern ist ein führender Standort für Gesundheitswirtschaft und Medizintechnologie. Auch im Bereich Digitalisierung und Start-ups sind wir eine Top-Adresse". Als eine Art Blaupause für eine neue Generation digitaler Gründerzentren, die derzeit in allen bayerischen Regierungsbezirken entstehen, bezeichnet Gudrun Brendel-Fischer das WERK 1.


Pressemitteilung als PDF-Datei